WÄHLER spendet 2.500 Euro an Hospiz zwischen Elbe und Weser in Bremervörde

WÄHLER-Geschäftsführer Frank von der Geest (2.v.l.) übergibt mit WÄHLER-Kollegen Brigitta Petrowski (l.) und Ole Sönnichsen (r.) den symbolischen Spendenscheck an Hospiz zwischen Elbe und Weser-Geschäftsführer Volker Rosenfeld (2.v.r.).

Eine karikative Einrichtung zu unterstützen – für WÄHLER schon seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit. So übergaben WÄHLER-Geschäftsführer Frank von der Geest sowie die WÄHLER-Kollegen Brigitta Petrowski und Ole Sönnichsen gestern den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an Volker Rosenfeld vom Hospiz zwischen Elbe und Weser in Bremervörde.

Das Hospiz zwischen Elbe und Weser steht mit seinen Fachpflegekräften, Palliativmedizinern, Seelsorgern und Sozialarbeitern sowie vielen Ehrenamtlichen, schwerkranken Menschen in ihren letzten Wochen und Stunden gut umsorgt zur Seite. Neben der Begleitung im ambulanten Hospizdienst, bieten die Räumlichkeiten aktuell 11 stationäre Plätze sowie zwei teilstationäre Plätze (ab Januar 2021 vier). Auch wenn ein großer Teil der Kosten von den Krankenkassen getragen wird, ist das Hospiz zwischen Elbe und Weser auf Spendengelder angewiesen, um auch zukünftig die umfangreiche und individuelle Betreuung gewährleisten zu können.

Für WÄHLER – als regional verbundenes Unternehmen mit zwei Standorten in Bremervörde – ist es eine Herzensangelegenheit, mit einer Spende, die wichtige Arbeit der Hospizmitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu unterstützen.

Wer diese wertvolle Einrichtung ebenfalls unterstützen möchte oder weitere Informationen zum dem Hospiz erfahren möchte: www.hospiz-elbe-weser.de

Aktuelles von Wähler

Erfahre mehr über:

2020-12-09T09:59:46+01:009. Dezember, 2020|Aktuelles|